Kaninchen

Artgerechte Fütterung und Haltung

 

Die Zähne eines Kaninchens wachsen ständig.

Die Schneidezähne wachsen in der Woche durchschnittlich um 2 mm

am Oberkiefer und bis zu 2,4 mm am Unterkiefer.

Zum Abrieb dieser Zähne brauchen Kaninchen Futter, welches den Abrieb gewährleistet:

Dies ist hartes Heu, Gras und frisches Grünfutter.

Trockenpellets dürfen nur maximal 10% der Gesamtration entsprechen!

 

Hauskaninchen erhalten häufig zu viel vom falschen Futter. Handelsübliche Pellets und bunte Mischfutter sind häufig Rohfasern und haben einen zu hohen Energiegehalt und Nährwert. Zucker- und stärkehaltige Anteile werden bevorzugt aufgenommen. Das verhindert den notwendigen Zahnabrieb, stört die Verdauung und führt auch zu Vitalmangel. Falsches Futter hat aber nicht nur Auswirkung auf Zähne, Verdauung und Körpergewicht, sondern auch auf das Verhaltender Tiere.

 

Kaninchen, die hauptsächlich Kraftfutter bekommen und entsprechend wenig Zeit für die Nahrungsaufnahme benötigen, neigen zu Verhaltensstörungen und erhöhter Aggressivität.  

 

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!